Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Log In with Google      Anmelden   
  • Mitglied werden

Profilbild
* * * * * 1 Stimmen

[DJ-Contest] Wie fett ist dein Set?

DJ-Nachwuchs gesucht; SLsdSDJ; Contest; Wettbewerb

52 Antworten zu diesem Thema

#1 Fleddermaus

Fleddermaus

    SL-Team

  • Super Moderator
  • 495 Beiträge
  • HerkunftZentrum-Nordwest

Geschrieben: 28. Juli 2015, 08:29

Du bist ein Zauberer an den Plattentellern, ein Künstler an den Reglern, ein Kenner vieler noch so obskurer Titel?

Du füllst jede Tanzfläche mit ein paar gezielten Handbewegungen und weißt genau, was das szenige Partyvolk auf die Ohren will braucht? *coolsei*

 

Oder hast du einfach nur einen hervorragenden Musikgeschmack und willst dich mal als DJ ausprobieren? *augenbrauen*

 

So oder so – deine Chance ist hier!

Gemeinsam mit dem DarkFlower suchen wir DJ-Nachwuchs für Leipzigs liebste Alternative Clubs und Partys.

Am 17. November stellst du dich mit deinem Set direkt im DarkFlower einer Jury – und der Preis ist dabei mehr als nur heiß, denn dir winken nicht nur Ruhm und Anerkennung, sondern auch regelmäßige Gigs im DarkFlower und beim Schwarzes Leipzig Tanzt!

 

Und was musst du dafür tun? Bewirb dich bis zum 9. September mit einem kurzen informativen Text und einer 30minütigen Playlist unter veranstaltungen@schwarzes-leipzig.com.

Wir drücken die Daumen – und spitzen die Ohren!

*musikhoer*


  • 0

#2 Gast_crank'n'further_*

Gast_crank'n'further_*
  • Gäste

Geschrieben: 28. Juli 2015, 09:47

*gott* Oha. Das klingt ja mal wirklich interessant. Gibt es verschiedene Disziplinen wie Vinyl, CD, Mp3 oder gar spotify? Wird Oliver Pocher (ein Gott an den Reglern!) gar Stargast?



#3 Jay Dee

Jay Dee

    Member

  • Mitglied
  • PunktPunkt
  • 18 Beiträge
  • Herkunft(Wahl-)Leipziger

Geschrieben: 28. Juli 2015, 09:48

Pff - Da gwinnt doch  bestimmt eh wieder nur der olle Bennecke... :D


  • 1

#4 -BlAcK rAiN-

-BlAcK rAiN-

    Member

  • Mitglied
  • PunktPunkt
  • 10 Beiträge
  • HerkunftLeipzig

Geschrieben: 28. Juli 2015, 09:49

ohhh das hört sich gut an.... ^_^


  • 0

#5 schmurz

schmurz

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 102 Beiträge
  • Herkunfthttp://de.wikipedia.org/wiki/Zwangsadoption#Zwangsadoption_in_der_DDR

Geschrieben: 28. Juli 2015, 13:54

Pff - Da gwinnt doch  bestimmt eh wieder nur der olle Bennecke... :D

 

nein mp3´s vom rechner bzw ipod per chuffle play und auto crossfade gilt nicht als dj'ing ([ˈdiːd͜ʃeɪɪŋ = als DJ arbeiten) :-D 


Bearbeitet von schmurz, 28. Juli 2015, 13:56,

  • 0

#6 bury me

bury me

    Coseyanbeterin

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 1.030 Beiträge
  • HerkunftDas Reich der untergehenden Finsternis/Halle/S.

Geschrieben: 28. Juli 2015, 14:07

 

Pff - Da gwinnt doch  bestimmt eh wieder nur der olle Bennecke... :D

 

nein mp3´s vom rechner bzw ipod per chuffle play und auto crossfade gilt nicht als dj'ing ([ˈdiːd͜ʃeɪɪŋ = als DJ arbeiten) :-D 

 

 

Dem "zahlenden Gast" ist es Wurscht, Hauptsache, die Mugge stimmt. ... Wa? :-D


  • 1

#7 Jay Dee

Jay Dee

    Member

  • Mitglied
  • PunktPunkt
  • 18 Beiträge
  • Herkunft(Wahl-)Leipziger

Geschrieben: 28. Juli 2015, 15:35

 

Pff - Da gwinnt doch  bestimmt eh wieder nur der olle Bennecke... :D

 

nein mp3´s vom rechner bzw ipod per chuffle play und auto crossfade gilt nicht als dj'ing ([ˈdiːd͜ʃeɪɪŋ = als DJ arbeiten) :-D 

 

 

Da muss ich wiederrum sagen, dass es mir dann doch piepe ist, von welchem Medium die Musik kommt - Hauptsache, das Ergebnis stimmt. M.E. ist es sowohl mit ausschließlich Vinyl / ausschließlich CD / ausschließlich Mac bzw. diversen Mischformen möglich, ein amtliches Set abzuliefern.

 

Wobei ich mich "damals" zu meinen aktiven DeeJay-Zeiten nun sicher auch nicht beschwert hätte, soviele Möglichkeiten in dieser Richtung zu haben, anstatt immer mindestens drei Koffer mit mir 'rumschleppen zu müssen. *rentner2*

Von daher sollte man das m.E. nicht so verbissen sehen, sonst würden heute ja immer noch alle mit Grammophon + Schellack-Platten arbeiten - wenn überhaupt. ;)

 

Irgendeine vorgefertigte Playlist abzunudeln geht natürlich gar nicht, allerdings habe ich dieses 'Playlist-vorher-festlegen-und-dann-stoisch-abarbeiten'-Phänomen auch durchaus schon bei reinen Vinyl-DJs erleben "dürfen". Genauso ist beliebiges Shuffle-Play sicher ebenfalls ein No-Go.

 

Grüße, J.D.


Bearbeitet von Jay Dee, 28. Juli 2015, 16:10,

  • 2

#8 subhuman mind

subhuman mind

    Advanced Member

  • Veranstalter
  • PunktPunktPunkt
  • 41 Beiträge

Geschrieben: 28. Juli 2015, 15:56

Ich hab ein Déjà - vu. Damals (2007?) war ich sehr schlecht. Ich war nur Vierter der illustren DJ-Gesellschaft. 

Und selbst bei seinem vorgefertigten Set musste DJ Nachtschatten Klangstabils "You may start" drei mal von vorne beginnen, da er nicht den richtigen Knopf auf dem Denon fand.

 

Ich trete nur an, wenn Jürgen Zenzendorf teilnimmt!


  • 3

#9 Jürgen Zenzendorf

Jürgen Zenzendorf

    Dodd

  • Super Moderator
  • 375 Beiträge

Geschrieben: 28. Juli 2015, 18:03

Ich nehme zumindest als Vorjuror teil. Dem DF versage ich natürlich jedwede Zusammenarbeit. Für die Absteige bin ich zu elitär.
Denjenigen, die es wagen und sich wirklich musikalisch einbringen wollen, rate ich zu Mut und einem gemischten Set aus Hits und weniger gebräuchlichen, aber brauchbaren Stücken. Legt weniger Wert auf elaborierte Übergänge, richtet den Fokus auf die Auswahl und habt keine Angst vor Fehlern! Seid trve!
  • 9

#10 Zierde

Zierde

    Liebhaberstück

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 161 Beiträge

Geschrieben: 28. Juli 2015, 19:26

Ich hab ein Déjà - vu. Damals (2007?) war ich sehr schlecht. Ich war nur Vierter der illustren DJ-Gesellschaft. 

Und selbst bei seinem vorgefertigten Set musste DJ Nachtschatten Klangstabils "You may start" drei mal von vorne beginnen, da er nicht den richtigen Knopf auf dem Denon fand.

 

Also wenn der 1.Preis damals auch schon ein Exklusivvertrag mit dem DF war, finde ich du solltest dem DJ Nachtjacke für deinen 4.Platz äußerst dankbar sein!


  • 1

#11 Gast_13. Geist_*

Gast_13. Geist_*
  • Gäste

Geschrieben: 28. Juli 2015, 19:36

Das DF ist ein Club, welcher seit 2000 existent ist und seinen Beitrag zu der Szene beiträgt und auch weiterhin beigetragen wird.

 

Man sollte nicht vergessen, dass das DF keinerlei Unterstützung erhält, sondern gemäß dem Wirtschaftssystem Gewinn erwirtschaften muss.

 

Ich finde den Club gut! Alles andere ist Geschmacks- wie auch Ansichtssache!



#12 Zierde

Zierde

    Liebhaberstück

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 161 Beiträge

Geschrieben: 28. Juli 2015, 19:45

 

 

Man sollte nicht vergessen, dass das DF keinerlei Unterstützung erhält, sondern gemäß dem Wirtschaftssystem Gewinn erwirtschaften muss.

 

 

Richtig. DJs sollten jedoch auch von ihrer Arbeit leben können!


Bearbeitet von Zierde, 28. Juli 2015, 19:47,

  • 0

#13 Gast_13. Geist_*

Gast_13. Geist_*
  • Gäste

Geschrieben: 28. Juli 2015, 19:48

Dies ist wieder ein Thema was nicht unbedingt in Beziehung zu meiner obigen Aussage steht. Als DJ muss man u.a. keinen Vertrag unterzeichnen, welcher einem zuwider ist.

 

Und sag bloss die DJ's erhalten wo anders erheblich mehr oder weniger? Aber dies soll jetzt nicht in das Off-Topic führen.



#14 Zierde

Zierde

    Liebhaberstück

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 161 Beiträge

Geschrieben: 28. Juli 2015, 19:54

Dies ist wieder ein Thema was nicht unbedingt in Beziehung zu meiner obigen Aussage steht. Als DJ muss man u.a. keinen Vertrag unterzeichnen, welcher einem zuwider ist.

 

Und sag bloss die DJ's erhalten wo anders erheblich mehr oder weniger? Aber dies soll jetzt nicht in das Off-Topic führen.

 

Da ich keinen Wert auf einen Briefwechsel mit dem Haus-Advokaten des DF lege, sage ich mal diplomatisch:

Wenn du meinst..


  • 0

#15 Gast_13. Geist_*

Gast_13. Geist_*
  • Gäste

Geschrieben: 28. Juli 2015, 20:01

Haus-Advokat? Wie kommen Sie denn darauf?

 

Man mag einen Club oder man mag ihn nicht, aber wenn ich mir hier das "Bashing" reinziehe, dann frag ich mich wirklich, wohin wir wandern.


Bearbeitet von 13. Geist, 28. Juli 2015, 20:26,


#16 Parasit

Parasit

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 30 Beiträge
  • HerkunftNihil

Geschrieben: 29. Juli 2015, 09:00

Sind die "DJs" ausgegangen, die für zwei Colas am Abend .mp3s aneinanderreihen?


Bearbeitet von Parasit, 29. Juli 2015, 13:42,

  • 5

#17 Jürgen Zenzendorf

Jürgen Zenzendorf

    Dodd

  • Super Moderator
  • 375 Beiträge

Geschrieben: 29. Juli 2015, 09:04

Das hat mit Colas nichts zu tun. Es soll ja echt Menschen geben, die Geld mit echter Arbeit (Fahrscheinkontrolle etc.) verdienen und nur zum Spaß auflegen. Wenn dabei noch 3 Glas Milch um die Ecke kommen, ist alles super.

Bearbeitet von Jürgen Zenzendorf, 29. Juli 2015, 09:06,

  • 3

#18 rs-az6

rs-az6

    Newbie

  • Mitglied
  • Punkt
  • 3 Beiträge
  • HerkunftAus meiner mutter - oder doch eine der kreuzungen an denen Elmore James einst wartete?

Geschrieben: 29. Juli 2015, 12:12

Joar, gibt auch menschen, die nur zur selbstverwirklichung arbeiten gehen. Sobald jemand davon profitiert, aber, rein hypothetisch, einen unverhältnismäßig kleinen anteil vom kuchen rüberreicht, kann man mindestens über fairness denen gegenüber diskutieren, die wirklich davon leben wollen/ müssen.
Schön, wenn man spass an seinem schaffen hat, schwierig, wenn man damit anderen die preise versaut.


  • 2

#19 Fleddermaus

Fleddermaus

    SL-Team

  • Super Moderator
  • 495 Beiträge
  • HerkunftZentrum-Nordwest

Geschrieben: 29. Juli 2015, 12:42

Wir haben noch nicht mal 'nen DJ gefunden und ihr ergeht euch hier in Konjunktiven über Niedriglohn und Exklusivverträge, tzzz...

Seid einfach gewiss, daß schon der Satz "...regelmäßige Gigs im DarkFlower und beim Schwarzes Leipzig Tanzt" jegliche Bindung an EINEN Laden ausschließt und wir weder euren Ruin noch eure Seele wollen. *devil7*

 

 

/edit: Übrigens mag ich Aspekte der gegenwärtigen Diskussion und würde sie gern in einen separaten Thread ausgelagert sehen.

Sowas hier etwa:

 

Schön, wenn man spass an seinem schaffen hat, schwierig, wenn man damit anderen die preise versaut.

 

Für viele Berufsgruppen mag dies absolut zutreffend sein, für die Kunst- und Unterhaltungsbranche aber nur sehr bedingt bis gar nicht. Wer von seinem künstlerischen Schaffen leben kann, hat dieses so weit zur Meisterschaft gebracht, daß ihn Amateure (und auch und vor allem an die richtet sich dieser unser Aufruf hier!) nicht mehr kratzen.  Wenn ich jetzt Bilder male und die verkaufe, versaue ich einem Fischer-Art damit (leider ^^) nicht das Geschäft; Metallica geht nicht am Bettelstab, weil man statt ihrer eine lokale Band buchen kann, die für 'nen Kasten Bier spielt; ein David Guetta wird nicht arm, wenn jemand anders mal zum Spaß/für kleines Geld/einen Kasten Bier auflegt.


Bearbeitet von Fleddermaus, 29. Juli 2015, 13:02,
Gedanken hinzugefügt

  • 7

#20 Nighty

Nighty

    Advanced Member

  • Mitglied
  • PunktPunktPunkt
  • 101 Beiträge

Geschrieben: 29. Juli 2015, 13:25

lol das mit dem preise versauen höre ich auch immer wiedr in der fotografie. und auch da sage ich stets "wenn ich dir als berufsfotografen die preise versaue, weil ich tfp arbeite, machst du  irgendwas falsch"

ansonsten wäre frischer wind mal nicht schlecht, bei einigen djs kann man mittlerweile schon sagen, welches lied als nächstes kommt *gähn*


Bearbeitet von Nighty, 29. Juli 2015, 13:29,

  • 1





Weitere Inhalte mit den Schlagworten: DJ-Nachwuchs gesucht;, SLsdSDJ;, Contest;, Wettbewerb