Inhalte aufrufen

  • Über Facebook anmelden Über Twitter anmelden Log In with Google      Sign In   
  • Mitglied werden

-----

Termin: Festival: Heldenstadt Anders Festival

in Veranstaltungen
Hinzugefügt von Fleddermaus , 29. Aug. 2019


Findet statt 14. Sep. 2019 18:00 (Eintägiger Termin)

Fleddermaus


Den Samstag eröffnen „Schmerzgrenze/La Belle Epoque“. Die Musiker der beiden befreundeten Bands haben sich zusammengeschlossen, um gemeinsam die Bühne zu entern. Existiert haben die Gruppen ursprünglich 1986/87. Geboten wird knalliger Punk, wie er im Buche steht.

 

Mit poppigen Independentsongs haben sich von 1987 – 1989 „The Real Deal“ einen Fankreis in der gesamten DDR erspielt. Das UT Connewitz ist für sie kein Neuland. Immerhin spielten sie bereits 1988 und 89 hier.

 

Dritte Band des Abends ist „Trübkraft Umsonst“. Die Texte der Gruppe sowie deren wenige Auftritte Ende der Achtzigerjahre sind bis heute unvergessen. Musikalisch orientierte sich „Trübkraft Umsonst“ beispielsweise an „Rosengarten“, mit denen sie auch private Freundschaft verband.

 

Die vermutlich lauteste Combo des Festivals sind „Unklar“. 1986 gegründet, entwickelte die Punkband sehr schnell starke Metalanleihen, die sich durch kreischende Gitarren und abwechselnde Soli der beiden Gitarristen vom „normalen“ Punk abhob.

 

„Zorn“ gehörte zu den aktivsten Bands der Stadt. Wer kennt ihren Hit „Touristen“ nicht? Veröffentlicht auf den 1989 erschienenen „Parocktikum“ Sampler durfte der Song auf keinem der vielzähligen Auftritte der Band fehlen.. Eine einmalige Chance diese legendäre Band noch einmal live erleben zu können!

 

Ein absolutes Highlight wird auch der Auftritt von „Neu Rot“ bilden. Als eine der vielfältigsten Undergroundbands Leipzigs prägte sie die Szene von 1983 (damals noch unter dem Namen „Egacell“) bis 1989 maßgeblich mit. In der Zeit entwickelten „Neu Rot“ ihren Stil stets weiter und erfanden sich neu. Das Repertoire reicht von Punk mit lyrischen Texten bis hin zu Darkwave. Wir sind begeistert, die Band noch einmal präsentieren zu dürfen.

 

Last but not least bilden „Confused Trial“ den Festivalabschluss. 1987 als Dreimannprojekt von Maik Hartung, Jens Beyer und Jörg Schwope gegründet, waren deren elektronische Klangexperimente der Ausgangspunkt für spätere, sehr erfolgreiche Musikgrößen wie „Love is colder than death“.


UT Connewitz
Wolfgang-Heinze-Straße 12a
D-04277 Leipzig
http://www.utconnewitz.de/index.php
Alle UT Connewitz-Events (12)
  • 0

Für Termin anmelden

Der Terminersteller bittet alle Teilnehmer, sich vorher anzumelden.

Du kannst dich nicht anmelden

0 Teilnehmer

Keine Teilnehmer bislang




0 Kommentare